Workshop: CSS – The next Level (Contao Konferenz) | Salzburg, 06.06.2018

Webdesign-Artikel

Webdesign-Tipps / Webdesign-Artikel 281 Views

Der Funktionsumfang von CSS ist in den letzten Jahren erheblich gewachsen. Neben neuen gestalterischen Möglichkeiten wie konischen Verläufen, Filtern, Shapes, Blend Modes und Masken wurden auch neue Layoutmodelle wie Flexbox und – noch spannender – die sog. »CSS Grids« entwickelt. Auch im Bereich der Animationen hat sich einiges getan. Viele Effekte die früher mit Hilfe unterstützender Technologien umgesetzt werden mussten, lassen sich bereits heute oder in naher Zukunft mit reinem CSS lösen. Und mit Hilfe neuer Selektoren sind komplexere Abfragen mit weniger Code möglich. Selbst in Bereichen die momentan den CSS-Präprozessoren wie Sass oder Less vorbehalten sind hat sich einiges getan, denn CSS-Variablen ermöglichen es wiederkehrende Code-Passagen auszulagern und zentral zu pflegen. Teilweise sind die Möglichkeiten von CSS den Möglichkeiten der Präprozessoren sogar überlegen. Wenn Sie Ihre Website für unterschiedliche Geräte bzw. Anwendungsfälle optimieren möchten, dann sind die neuen Media Queries der Level 4-Spezifikation für Sie sicher interessant.

In diesem Workshop lernen Sie die spannendsten neuen CSS-Techniken anhand praktischer Übungen kennen. Sie erfahren, worauf Sie hinsichtlich des Browsersupports achten sollten und wie Sie solide Fallback-Lösungen entwickeln.

Das war ein wirklich toller WordPress-Workshop!

Januar 2016, Carsten Baucke, Mediengestalter – Quelle

Super sympathischer Dozent, sehr guter Workshop mit großem Lerneffekt.

November 2016, Christina Martens, Grafik/Web

Für mich das ideale Seminar um mich auf dem Gebiet des Responsive Design in der Theorie fit zu machen. Der Wissensanteil und Lerneffekt war sehr groß.

April 2017, Lars Zacharias, Business Analyst

Ich bin total begeistert. Ich hatte schon in den ersten Stunden totale Aha-Erlebnisse. Viele meiner Fragen, die sich für mich als Laien durch Recherche in Foren nicht beantworten ließen, wurden hier mit Leichtigkeit erklärt und beantwortet. Sehr schön! Danke!

März 2017, Bonnie Siebke, UX-Designerin, Cornelsen GmbH

Comments